Aktuelle Inforamtion zur Notbetreuung, Stand 11.1.2021

11.01.2021

Notfallbetreuung

 

Wann?

 

Die Notfallbetreuung beginnt an jedem Schultag um 7.15 Uhr.  

Sie umfasst die Unterrichtszeit des Kindes für den jeweiligen Unterrichtstag.

Wir bitten um Folgendes: Falls ein Kind später in die Notfallbetreuung geht, sollen die Eltern  die Schule spätestens einen Tag vorher darüber informieren.

 

Wo?

 

Die Notfallbetreuung findet in festen Gruppen und in festgelegten Unterrichtsräumen statt.

 

Wer betreut?

 

Die Kinder werden täglich von Mitarbeitern des Landratsamtes und von Lehrkräften der Schule betreut.

 

Was passiert in der Notfallbetreuung?

 

Die Kinder können in der Notfallbetreuung ihre Aufgaben für den Distanzunterricht erledigen und werden dabei von den Betreuern unterstützt. Bei fachlichen Fragen können sich die Kinder an die Betreuer wenden. Unter Umständen werden spezielle Fragen von den Betreuern nach Beratung mit Lehrkräften am Folgetag geklärt.

 

Kinder in der Notfallbetreuung können außerdem am Platz spielen, lesen, malen. Die Gruppe darf mit dem Betreuer auf dem Schulhof spielen.

 

Hygiene- und Abstand, Mund- Nasen- Schutz

 

  • Beginn: Hände waschen oder desinfizieren
  • Mund- Nasen- Schutz im geschlossenen Raum, auf den Fluren
  • kein Mund- Nasen- Schutz bei geöffneten Fenstern im Raum und auf dem Schulhof
  • Abstand 1,5 m ist überall einzuhalten